Meldung

Umfrage zur Bereitstellung von Start-up-Förderung

Sie sind für ein Förderprogamm für Start-ups verantwortlich, zählen zu den Stakeholdern oder Mitarbeitenden und wollen die Sichtbarkeit des Programmes erhöhen?

Dann freuen wir uns, wenn Sie an einer kurzen, anonymisierten Umfrage zum Thema „Gegenwärtiger Stand der Finanzierungs- & Förderungsprogramme für Energie- & Klimatechnologie-Start-ups“ teilnehmen. Die Umfrage dauert nur etwa 7-10 Minuten.

Informationen zum Datenschutz finde sie hier: Datenschutzbestimmungen.

Die Umfrage wird im Rahmen des SET Hub Projektes mit dem Beratungsunternehmen umlaut energy GmbH im Namen der dena durchgeführt. Ziel des SET Hub Projektes ist es, junge und innovative Unternehmen in der Energiewirtschaft bei der Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle zu unterstützen und somit den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken.

Ein Kompass zur Start-up Förder- & Unterstützungslandschaft

Die Ergebnisse der Umfrage fließen in die Entwicklung eines Kompasses ein, der Start-ups befähigen soll, mit geringstem Aufwand eine Erstauswahl des am besten passenden Förderprogramms zu treffen. Innerhalb des Kompasses werden auch Förderprogramm-Steckbriefe dargestellt, die alle relevanten Details der Programme zusammenfassen.

Um Start-ups diesen Mehrwert bieten zu können, ist Ihre Expertise bei der Programmeinordnung gefragt. Durch die Umfrageteilnahme können Sie die Sichtbarkeit Ihres Förder- & Unterstützungsprogramms erhöhen und die Besonderheiten Ihres Programmes herausstellen. Zusätzlich können Sie den von uns erstellten Programm-Steckbrief validieren und sicherstellen, dass interessierte Start-ups bei Ihrer Ersteinschätzung des Programm-Fits die Informationen haben, die sie benötigen.

Am Ende des Online-Fragebogens haben Sie deshalb außerdem die Möglichkeit, freiwillig Ihre Kontaktdaten zu hinterlassen, um an einem kurzen persönlichen Telefoninterview teilzunehmen. Das Telefoninterview soll die Validierung des Steckbriefs und die Einordnung Ihres Förderprogramms in den dena Kompass ermöglichen.

Bildquelle: Daniel Reinhardt/dena

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zur Online-Umfrage oder der freiwilligen Interview-Teilnahme?